Spiegel

2. Bundesliga: Hamburger SV siegt gegen SC Paderborn und übernimmt Tabellenführung

Der Hamburger SV bleibt auch im zweiten Saisonspiel erfolgreich. Mit Toren von Manuel Wintzheimer (14. Minute), zwei Treffern von Simon Terodde (24./57.) und einem verwandelten Foulelfmeter von Aaron Hunt (82.) gewann der HSV mit 4:3 gegen den SC Paderborn – und steht nun an der Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga.

Anders als im ersten Saisonspiel gegen Fortuna Düsseldorf (2:1) geriet der HSV nun jedoch zwischenzeitlich in Rückstand. Denn nach der frühen Führung durch den platzierten Flachschuss von Wintzheimer und dem Kopfball von Terodde zum 2:0 schlich sich bei den Hanseaten Sorglosigkeit ein.

Binnen fünf Minuten drehten Dennis Srbeny und Chris Führich für Paderborn vorübergehend das Spiel. Nach dem Elfmetertreffer von Srbeny (34./Foulelfmeter) schöpfte Paderborn neuen Mut. Zwei sehenswerte Treffer von Führich (36./38.) brachten das Team in Führung.

Erst mit Beginn der zweiten Halbzeit fand der HSV zurück in die Spur. Wie schon bei seinem Doppelpack gegen Düsseldorf war wieder einmal auf Terodde Verlass. Nach Flanke von Wintzheimer sorgte der 32-Jährige für das 3:3.

In der Schlussphase drängten die Norddeutschen auf den Siegtreffer und wurden für ihr nun großes Engagement noch belohnt. Der eingewechselte Hunt sorgte mit einem verwandelten Foulelfmeter für den Sieg.

Icon: Der Spiegel