RP

Beim 8:0 gegen den FC Oberneuland: Darum spielte Borussia im DFB-Pokal im Champions-League-Trikot


Beim 8:0 gegen den FC Oberneuland
:
Darum spielte Borussia im DFB-Pokal im Champions-League-Trikot



Auf der Brust von Ramy Bensebaini (links) war im DFB-Pokal der „Degiro“-Schriftzug zu lesen. Eigentlich sollte das nur im Europapokal so sein.
Foto: dpa/Bernd Thissen

Mönchengladbach Im DFB-Pokal lief Borussia Mönchengladbach gegen den FC Oberneuland überraschend im Champions-League-Trikot auf. Das hat einen besonderen Grund, der auf die Uefa zurückzuführen ist.

300 Zuschauer waren im Borussia-Park anwesend, als die Borussen am Samstag den FC Oberneuland zum Erstrundenspiel im DFB-Pokal empfingen. Einige von ihnen dürften etwas verwundert gewesen sein, als die Borussen kurz vor Spielbeginn ins Stadion einliefen „Ja, ist denn heute schon Champions League?“, könnte der eine oder andere Fan auf der Tribüne gedacht haben.



18 Bilder
Oberneuland – Borussia: die Fohlen in der Einzelkritik
Foto: dpa/Bernd Thissen

Die Borussen trugen ihr weißes Auswärtstrikot, denn laut Ansetzung waren sie die Gastmannschaft. Das war also erst mal keine Überraschung. Doch statt „Flatex“ prangerte der Schriftzug „Degiro“ auf den Trikots der Profis. Eigentlich soll das nur in der Champions League der Fall sein – warum also nun auch im DFB-Pokal? Die Antwort: Laut einer Uefa-Regelung muss dieses Trikot zuvor einmal in einem Pflichtspiel getragen worden sein. Bei Borussia entschied man sich dazu, das gleich zum Pflichtspiel-Auftakt zu erledigen.

Degiro, ein niederländisches Unternehmen mit Hauptsitz in Amsterdam, wurde im Juli von Flatex aufgekauft. Borussias Hauptsponsor möchte die internationale Reichweite der Champions League nutzen, um Degiro bekannter zu machen, während in den nationalen Wettbewerben mit Flatex geworben wird. Beide Firmen sind sogenannte Online-Broker und handeln mit Wertpapieren.



14 Bilder
Oberneuland – Borussia: die Bilder des Spiels
Foto: dpa/Bernd Thissen

Die Premiere des Champions-League-Trikots haben die Borussen jedenfalls sehr souverän gemeistert. Mit 8:0 besiegten sie den Viertligisten. Die nächste Aufgabe in diesem Trikot dürfte jedoch deutlich anspruchsvoller werden. Der erste Spieltag in der Königsklasse findet am 20./21. Oktober statt, der sechste und letzte Spieltag am 8./9. Dezember. Wer dann die Gegner sein werden, steht allerdings noch nicht fest.

Die acht Gruppen der Champions League werden am 1. Oktober in Nyon (Schweiz) ausgelost. Ursprünglich hätte die Auslosung in Athen (Griechenland) stattfinden sollen, sie wurde jedoch in dieser Woche aufgrund der aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie verlegt.