Spiegel

Bertelsmann-Studie zur Niedrigzinspolitik: Die EZB ist besser als ihr Ruf

bertelsmann-studie-zur-niedrigzinspolitik:-die-ezb-ist-besser-als-ihr-ruf




EZB-Chefin Christine Lagarde


EZB-Chefin Christine Lagarde

Frank Rumpenhorst/ dpa

Wenn es um Reformen geht, hat die Europäische Zentralbank (EZB) hierzulande nicht das beste Image. Mit ihrer lockeren Geldpolitik, so heißt es gern, nehme sie den EU-Regierungen die Motivation, ihre Arbeitsmarktregeln zu lockern, ihre Rentensysteme zu reformieren und den Wettbewerb zu stärken. Warum sich mit Gewerkschaften oder Lobbyisten anlegen, wenn man zu niedrigen Zinsen Schulden machen kann? Haben die Kritiker recht, schützt die EZB weniger die Währung als die verkrusteten Strukturen in vielen Mitgliedsstaaten der EU.

Die These ist populär, aber sie stimmt nicht, wie eine neue Studie der Bertelsmann-Stiftung ausweist. Die Experten der Denkfabrik haben untersucht, wie die Zinssenkungen und Staatsanleihekäufe im vergangenen Jahrzehnt die Reformpolitik der Euroländer beeinflusst haben. Und was die Forscher herausgefunden haben, ist geeignet, die deutschen Urteile zur EZB-Politik als Vorurteile zu entlarven. Die sogenannte unkonventionelle Geldpolitik der Notenbank hat die Bereitschaft vieler Regierungen zu grundlegenden Veränderungen nicht gebremst, sondern im Gegenteil befördert.

Spiegel Plus

Gutes Lesen. Mehr verstehen.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen – von Reportern aus aller Welt.

Ihre Vorteile mit SPIEGEL :

  • Icon: Check

    Unbeschränkter Zugang

    zu allen Inhalten auf all Ihren Geräten

    Exklusive Inhalte

    aus dem wöchentlichen Magazin

  • Icon: Check

    Inklusive digitaler Ausgabe

    des wöchentlichen Magazins

    Flexible Laufzeit

    jederzeit kündbar

  • Icon: Check

    Flexible Laufzeit

    jederzeit online kündbar

    Ein Preis

    nur € 19,99 pro Monat

SPIEGEL wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um
einen Monat zum Preis von zurzeit 19,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um SPIEGEL außerhalb
dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem SPIEGEL-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere
Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung.