Spiegel

Corona-News am Dienstag: 14 Corona-Fälle bei italienischem Erstligisten Genua


Corona-News am Dienstag

Nach einem 0:6 am vergangenen Wochenende wurden gleich 14 Spieler und Betreuer des FC Genua positiv auf das Coronavirus getestet. Und: Die Zahl der Toten in Brasilien steigt auf mehr als 142.000. Der Überblick.




Nach diesem Spiel wurden mehr als ein Dutzend Corona-Fälle öffentlich: Neapel gegen Genua


Nach diesem Spiel wurden mehr als ein Dutzend Corona-Fälle öffentlich: Neapel gegen Genua


Foto: 

HOCH ZWEI / Italy Photo Press / imago images/HochZwei/Syndication


Dieser Artikel wird laufend aktualisiert.

Nichts mehr verpassen: Für die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe abonnieren Sie unseren Coronavirus-Newsletter.

14 Corona-Fälle bei italienischem Erstligisten

00.24 Uhr: Beim italienischen Fußball-Erstligisten FC Genua haben sich 14 Spieler und Betreuer mit dem Coronavirus infiziert. Nachdem mit Torhüter Mattia Perin und Mittelfeldspieler Lasse Schöne zwei Fälle bekanntgeworden waren, wurden am Montagabend weitere zwölf positive Tests gemeldet.

Genua hatte am vergangenen Sonntag 0:6 beim SSC Neapel verloren, auch die Spieler von Napoli müssen nun getestet werden. Noch unklar ist, ob Genua am kommenden Samstag gegen den FC Turin antreten wird.

Zahl der Toten in Brasilien steigt auf mehr als 142.000

00.15 Uhr: Das brasilianische Gesundheitsministerium hat 13.155 Neuinfektionen gemeldet. Damit steigt die Gesamtzahl der Ansteckungen auf mehr als 4,7 Millionen. Die Zahl der Todesfälle legte binnen 24 Stunden um 317 auf 142.058 zu. Brasilien ist eines der am schlimmsten von der Coronavirus-Pandemie betroffenen Länder der Welt.

Bund und Länder planen keine einheitliche Obergrenze für private Feiern

00.01 Uhr: Keine weiteren Lockerungen, aber vorerst keine Verschärfung der Obergrenzen für private Feiern: Bund und Länder wollen nach SPIEGEL-Informationen bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie vor allem auf bekannte Maßnahmen setzen. Mehr lesen Sie hier.

Icon: Der Spiegel