Corona-Newsblog
:
Britische Experten fürchten erneut exponentiellen Anstieg



Infos
So schützen Sie sich vor dem Coronavirus
Foto: dpa/Marijan Murat

Liveblog Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in NRW steigt deutlich. Besonders betroffen sind Gelsenkirchen, Hamm und Remscheid. In Großbritannien schlagen Experten Alarm. Es drohe ein exponentieller Anstieg. Alle Entwicklungen im Newsblog.

  • Britische Experten sind besorgt wegen des rasanten Anstieges der Corona-Infektionszahlen im Land.

  • In Hamm wurde die wichtige Schwelle von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern in den vergangenen sieben Tagen deutlich übersprungen: Der Wert lag bei 70,9. Am Montag wurden 46 Neuinfektionen gemeldet. Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann (CDU) kündigte am Montag in einer Video-Pressekonferenz an, private Veranstaltung zwischen 50 und 150 Personen müssten im Vorfeld ab Dienstag von der Stadt genehmigt werden. Es werde ein Bußgeld ab 2000 Euro verhängt, wenn es zu Fehlverhalten komme.

  • Steigende Fall-Zahlen. So verschärfen NRW-Städte die Corona-Regeln.

  • In NRW sind die Infektionszhalen deutlich gestiegen. Besonder betroffen sind Hamm, Gelsenkrichen und Remscheid. Wie die Politik jetzt reagieren sollte [RP ]

  • Erwartungsgemäß hat das Robert Koch-Institut am Montag mit 922 neuen Fällen eine vergleichsweise niedrige Zahl an neuen Corona-Infektionen gemeldet.

  • “Wenn das die zweite Welle ist, wirkt sie anders als die erste. Deswegen ist auch anders zu reagieren, nämlich nicht mit einem Lockdown, sondern mit klugen, schnellen, beherzten Einzelmaßnahmen, bei denen vor allem die Städte und Gemeinden gefragt sind”, kommentiert RP-Chefredakteur Moritz Döbler. [RP ]

  • Nach Angaben der griechischen Regierung haben sich mittlerweile 243 Migranten auf der Insel Lesbos mit dem Coronavirus infiziert.

  • Mit einem Bündel an Maßnahmen will der Krisenstab der Stadt verhindern, dass die Zahl der Menschen, die sich mit Covid-19 infiziert haben, in Remscheid weiter steigt. „Wir empfehlen den Bürgern, überall im Stadtgebiet eine Maske zu tragen“, sagt Dezernent Thomas Neuhaus, Leiter des Krisenstabes. Am Dienstag soll der Krisenstab die Empfehlung beschließen.

  • Weniger Eheschließungen in der ersen Jahreshälfte in NRW: Die Corona-Pandemie hat bei vielen Paaren offenbar die Hochzeitspläne durchkreuzt.



  • In Nordrhein-Westfalen stecken sich wieder deutlich mehr Menschen mit dem Coronavirus an. Vor allem Gelsenkirchen, Hamm und Remscheid sind betroffen. Am Montag wollen die Behörden entscheiden, ob es wieder strengere Einschränkungen gibt.

  • Wegen gestiegener Corona-Fallzahlen dürfen in Gelsenkirchen an privaten Feiern in gewerblichen Räumen künftig nicht mehr 150 sondern höchstens 50 Personen teilnehmen. Gelsenkirchen hatte am Montagmorgen 44,1 Fälle pro 100.000 Bewohner verzeichnet und damit nach Hamm den zweithöchsten Wert in ganz NRW.

  • In den USA sind inzwischen fast 200.000 Menschen nach einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben – das entspricht der Zahl einer ausgelöschten Großstadt. Trumps Umgang mit der Pandemie könnte wahlentscheidend sein.

  • “Wir tragen beide Masken – und die bleiben auch beim Sex auf. Die ganze Zeit. Viele denken, dass das ein großes Problem ist. Aber die Masken sind am wenigsten störend. Umständlich ist viel mehr, dass viele Dinge nicht mehr so einfach gehen, bestimmte Stellungen etwa.” Das komplette Protokoll der Dortmunder Sexarbeiterin Bianca Lauber lesen Sie hier. [RP ]

  • Lesen Sie hier das komplette Interview mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn:

  • Keine guten Nachrichten aus Bayern.

  • Landesweit sind infolge der Pandemie mehr als 100 Schulen teilweise geschlossen.

  • Nach einer privaten Geburtstagsparty in Dettingen auf der Schwäbischen Alb sind 14 Teilnehmer positiv auf das Coronavirus getestet worden. Hunderte weitere Personen befinden sich in Quarantäne. Das teilte der Leiter des Kreisgesundheitsamtes Reutlingen mit. An der Party, für die kein Hygienekonzept notwendig gewesen sei, hätten vom 12. auf den 13. September 33 Menschen teilgenommen. In Baden-Württemberg seien bis zu 100 Teilnehmer an solchen Feiern erlaubt.

  • Gesundheitsminister Jens Spahn hat von Reisen in Risikogebiete abgeraten. “In unseren direkten Nachbarländern liegen die Infektionszahlen teilweise achtmal so hoch wie in Deutschland. Das sollte jedem Reisenden zu denken geben”, sagte Spahn unserer Redaktion.

  • Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in einigen nordrhein-westfälischen Städten steigt weiterhin stark an. Am Sonntag überschritten auch die Städte Hamm und Remscheid die sogenannte Vorwarnstufe.

  • Als Reaktion auf die drastisch zunehmenden Corona-Infektione in England führt die Regierung hohe Geldstrafen für Verstöße gegen die Quarantäne-Regeln ein. Auch Unternehmen müssen bei Nichtbeachtung Strafen fürchten.

Tickaroo Live Blog Software