Spiegel

Corona: Robert Koch-Institut meldet 7334 neue Corona-Fälle

Die Zahl der täglich in Deutschland registrierten Corona-Infektionen steigt weiter deutlich an. Am Freitag meldete das Robert Koch-Institut (RKI) weitere 7334 gemeldete Ansteckungen mit Sars-CoV-2. Die Zahl der Infizierten seit Beginn der Pandemie stieg damit auf 348.557.

Hinzu kamen im Vergleich zum Vortag zudem 24 neue Covid-19-Todesfälle. Insgesamt kamen damit hierzulande nun 9734 Menschen mit der Krankheit ums Leben. Die Zahl der Genesenen bezifferte das Institut weiter mit etwa 284.600.

Das RKI hatte bereits am Donnerstag 6638 neue Infektionen innerhalb von 24 Stunden registriert – es war der höchste Wert seit Beginn der Pandemie gewesen. Während der ersten Phase der Pandemie im Frühjahr war allerdings noch deutlich weniger auf das Virus getestet worden.

Die Zahl der Coronatests schwankt seit Mitte August zwischen rund 1,1 Millionen und 1,2 Millionen pro Woche. Die Rate der positiven Tests ist laut RKI-Daten vom Mittwoch jedoch deutlich gestiegen: von 0,74 Prozent Ende August auf 2,48 Prozent in der Woche vom 5. bis 11. Oktober.

Icon: Der Spiegel