Spiegel

DFB-Pokal: HSV-Spieler Toni Leistner attackiert Zuschauer

Nach der 1:4-Niederlage des Hamburger SV im Pokalspiel bei Drittligist Dynamo Dresden kam es zu einem Vorfall auf der Zuschauertribüne. Auf einem privaten Video ist der HSV-Verteidiger Toni Leistner zu sehen, wie er nach Spielende auf die Tribüne geht und dort einen Zuschauer zu Boden drückt. Leistner hatte zuvor ein Interview vor dem Fanblock geben wollen.

Grund für das Verhalten des Innenverteidigers waren seinen Aussagen zufolge Provokationen durch einen Dynamo-Anhänger. “Meine Familie lasse ich nicht beleidigen”, sagte der 30-Jährige dem Bezahlsender Sky, nachdem er von der Tribüne zurückgekommen war. Nach weiteren Beleidigungen brach er das Interview ab. Laut Sky sei es zu “massiven Beleidigungen” gekommen.

Leistner ist in Dresden geboren und spielte von 2010 bis zum Zweitligaabstieg 2014 bei den Sachsen. Vor seinem Wechsel zum HSV war er von Queens Park Rangers an den 1. FC Köln ausgeliehen.

Icon: Der Spiegel