RP

„Düssel-O-Mat“, „Bonn-O-Mat“ und Co.: Für diese Städte gibt es Wahl-O-Mat-Alternativen zur Kommunalwahl 2020


„Düssel-O-Mat“, „Bonn-O-Mat“ und Co.
:
Für diese Städte gibt es Wahl-O-Mat-Alternativen zur Kommunalwahl 2020



Eine Frau macht ein Kreuz auf einem Wahlzettel (Symbolfoto).
Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Düsseldorf Heute sind Kommunalwahlen in NRW. Als Entscheidungshilfe gibt es für einige Städte, wie unter anderem Düsseldorf, Bonn, Voerde, Velbert und Wuppertal sogenannte Wahl-O-Maten.

Wahl-O-Maten sollen im Kommunalwahlkampf helfen, eine Entscheidung für die Partei oder den Bürgermeisterkandidaten zu treffen, deren oder dessen Positionen am ehesten mit denen des Wählers übereinstimmen.

Entwickelt wurden die Wahl-O-Maten von gemeinnützigen Vereinen und Initiativen, bei keinem der hier vorgestellten Programme werden personenbezogene Daten gespeichert, die Abstimmungen sind anonym.

So funktioniert der Wahl-O-Mat für Düsseldorf

Konzipiert wurde der „Düssel-O-Mat“ vom Jugendring Düsseldorf, ein Zusammenschluss von Jugendverbänden, Jugendgruppen und Jugendinitiativen in Düsseldorf.

Der Wahl-O-Mat umfasst 32 Thesen, die mit „Stimme zu“, „Neutral“ oder „Stimme nicht zu“ bewertet werden können. Eine These lautet zum Beispiel: Die Umweltspuren sollen abgeschafft werden. Außerdem kann jede These „doppelt gewichtet“ werden und so mehr Einfluss auf das Ergebnis nehmen. Für den Wahl-O-Mat wurden 13 Parteien zu ihren Programmen befragt. Die persönliche Übereinstimmung mit den Programmen der Parteien wird in Prozent angegeben. Einen Überblick der aktuellen Kandidaten für das Oberbürgermeisteramt finden sie hier.

So funktioniert der Wahl-O-Mat für Bonn

Der Wahl-O-Mat für Bonn umfasst 30 Thesen, die mit „Stimme zu“, „Stimme nicht zu“ und „Egal/Weiß nicht“ beantwortet werden können. Auch im Bonn-O-Mat können Thesen übersprungen oder doppelt gewichtet werden. Entwickler sind das Open Knowledge Lab Bonn-Rhein-Sieg und Offene Kommunen NRW.

Die Thesen wurden gemeinsam mit Bürgern in Workshops entwickelt und anschließend den Parteien gegeben, die um eine Stellungnahme gebeten wurden. Eine These ist zum Beispiel: „Die Stadt Bonn senkt ab 2021 die Gewerbe- und die Grundsteuer für inhabergeführte Unternehmen“. Der Bonn-O-Mat basiert auf dem Open Source Programm von Offene Kommunen NRW „o-mat.nrw“, mit dem Wahl-O-Maten für Kommunalwahlen erstellt werden können.

So funktioniert der Wahl-O-Mat für Velbert und Soest

Auch für die Städte Velbert und Soest gibt es jeweils eine Online-Wahlhilfe, den Lokal-O-Maten. Die Wahl-O-Mate für Velbert und Soest umfassen jeweils 30 Thesen, die mit „Stimme zu“, „Neutral“ und „Stimme nicht zu“ bewertet werden können.

Das Programm Lokal-O-Mat wurde von der Gesellschaft für Information und politische Beteiligung (GIdB) geschaffen, einem gemeinnützigen Verein. Die Wahl-O-Maten für die jeweiligen Städte werden in Zusammenarbeit mit Schülern, Studierenden und jungen Berufstätigen der jeweiligen Kommune entwickelt.

So funktioniert der Wahl-O-Mat für Wuppertal

Der „Talomat“ ist ein ehrenamtliches Projekt von der OpenData Initiative Wuppertal gemeinsam mit Studentinnen und Studenten der Bergischen Universität Wuppertal.

30 Thesen wie etwa „Wuppertal soll mehr Reinigungspersonal an öffentlichen Schulen einstellen“, können mit „Stimme zu“, „Neutral“ und „Stimme nicht zu“ bewertet werden. Der Funktionsumfang des Talomats bezieht sich auf die politischen Positionen der sieben OB-Kandidaten.

So funktioniert der Wahl-O-Mat für Voerde

Auch für Voerde gibt es eine Online-Wahlhilfe. Entwickelt wurde der Wahl-O-Mat von der Fachschaft Sozialwissenschaften des Gymnasiums Voerde. Insgesamt gibt es vier Wahl-O-Maten, zugeschnitten auf die einzelnen Wahlbezirke und deren Kandidaten, jeder umfasst 42 Thesen, die mit „Stimme zu“, „Stimme nicht zu“ oder „Egal, weiß nicht“ beantwortet werden können, um festzustellen, wie hoch die Übereinstimmung mit den jeweiligen Parteien und Kandidaten ist.

So funktioniert der Wahl-O-Mat für den Kreis Steinfurt

Verschiedene Städte haben mit dem Online-Tool Kommunal-O-Mat gearbeitet. Wahl-O-Maten über die Webseite kommunalomat.nrw gibt es für die Kommunalwahl in den 24 Städten im Kreis Steinfurt, wie Steinfurt, Ibbenbüren, Greven und Rheine. Außerdem gibt es noch einen Wahl-O-Maten zur Wahl des Kreistages von Steinfurt. Der Kommunal-O-Mat wurde initiiert vom Kreisjugendring Steinfurt und vom Kreisjugendamt.