Spiegel

Fußball: Mario Götze trifft bei Debüt für PSV Eindhoven

In seinem ersten Spiel für die PSV Eindhoven hat Mario Götze direkt einen Treffer erzielt. Der ehemalige Nationalspieler spielte im Spiel bei der PEC Zwolle von Beginn an und antizipierte in der Anfangsphase einen zu kurzen Rückpass von Zwolles Clint Leemans. Götze legte den Ball mit dem ersten Kontakt technisch stark an Torhüter Michael Zetterer und schob zur Führung ein (9. Minute). Eindhoven gewann 3:0 (3:0), die weiteren Tore erzielten Cody Gakpo (18.) und Donyell Malen (39.).

Das von Roger Schmidt trainierte Eindhoven dominierte die Partie. Philipp Max bereitete den zweiten Treffer mit einer flachen Hereingabe vor, die Gakpo nur noch einschieben musste (18.). Torhüter Yvon Mvogo parierte einen schwach geschossenen Foulelfmeter von Reza Ghoochannejhad (30.). Nach einer Umschaltsituation erzielte Malen mit einem Schuss aus rund 20 Metern noch vor der Pause die Entscheidung (39.). Weitere Treffer verhinderte der starke Zetterer, der Torhüter ist noch bis Saisonende von Werder Bremen ausgeliehen.

Eindhovens Team ist gespickt mit ehemaligen Bundesliga-Profis, unter anderem wechselten im Sommer Max aus Augsburg und Mvogo aus Leipzig in den Süden der Niederlande. Vor allem hatte aber Götzes Verpflichtung für Aufsehen gesorgt, der Vertrag des 28-Jährigen bei Borussia Dortmund war ausgelaufen. Nach seinem Treffer blieb Götze größtenteils unauffällig, in der 67. Minute wurde er ausgewechselt.

Eindhoven ist mit 13 Punkten Tabellenführer der Eredivisie, vier der ersten fünf Saisonspiele gewann das Team, nur gegen Heracles Almelo spielte die PSV unentschieden. Rekordmeister Ajax Amsterdam steht mit einem Punkt Rückstand auf Platz zwei, auch der Dritte Vitesse Arnheim steht bei zwölf Punkten. Alle Ergebnisse und Tabellen der Eredivisie finden Sie im SPIEGEL-Sportcenter.

Icon: Der Spiegel