Spiegel

Memphis in Tennessee: Dreijähriges Kind erschießt Vater – Mitfahrer angeklagt

Ein drei Jahre altes Mädchen hat in Memphis im US-Bundesstaat Tennessee eine auf dem Rücksitz liegende Waffe ausgelöst. Dabei wurde der Vater des Kindes, der auf dem Fahrersitz des Autos saß, getroffen. Laut Polizei starb der Mann noch am Tatort. Ein 26-Jähriger wird des rücksichtslosen Mordes und unrechtmäßigem Waffenbesitzes beschuldigt.

Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei hatte der getötete Mann gemeinsam mit seiner Tochter und einer Frau, die auf dem Beifahrersitz saß, den 26-jährigen Allante Jones abgeholt, um ihn nach Hause zu bringen. Jones setzte sich demnach auf die Rückbank des Wagens neben die Dreijährige. Anschließend legte er eine Waffe auf dem Sitz ab.

Laut Polizei hob das Mädchen die Waffe auf und spielte damit, bevor die Waffe losging. Sein Vater wurde von dem Schuss in den Kopf getroffen.

Jones habe keine Erlaubnis besessen, eine Waffe zu tragen, teilte die Polizei mit. Die Anklageverlesung ist für Freitag angesetzt.

Icon: Der Spiegel