RP

Mögliches Corona-Medikament: USA kaufen weltweite Remdesivir-Bestände auf

mogliches-corona-medikament:-usa-kaufen-weltweite-remdesivir-bestande-auf


Mögliches Corona-Medikament
:
USA kaufen weltweite Remdesivir-Bestände auf



Eine Ampulle des Medikamentes Remdesivir (Symbolbild).
Foto: dpa/Ulrich Perrey

Düsseldorf Laut einem Medienbericht hat die US-Regierung um Präsident Donald Trump die weltweiten Vorräte des Medikaments Remdesivir aufgekauft. Damit wäre das Mittel im Kampf gegen Corona für Monate vom Markt.

Die USA haben sich offenbar den kompletten Bestand des Medikaments Remdesivir gesichert. Wie der britische Guardian berichtet, soll die US-Regierung unter Präsident Donald Trump mehr als eine halbe Million Dosen des Mittels gekauft haben. Demnach beanspruchen die USA die komplette Produktionskapazität des Herstellers Gilead für den Monat Juli sowie 90 Prozent der Kapazität im August und September in Anspruch, und sichern sich somit für mehrere Monate den fast alleinigen Zugang.

Erst vor wenigen Tagen hatte die Europäische Arzneimittel-Agentur EMA eine Zulassung für das Mittel unter Auflagen auch in Europa empfohlen. Eine internationale Studie mit über 1000 Teilnehmern hatte Ende April gezeigt, dass Remdesivir bei Covid-19-Patienten die Zeit bis zu einer Genesung im Schnitt um vier Tage verkürzen kann – von 15 auf 11 Tage. Die Sterblichkeit ging in der Untersuchung geringfügig zurück, was statistisch jedoch nicht signifikant war. Auch in der Uniklinik Düsseldorf war das Medikament getestet worden.

Alle aktuellen Entwicklungen rund um das Thema Coronavirus finden Sie in unserem Liveblog.