Spiegel

Moria in Griechenland: Polizei nimmt nach Feuer fünf Verdächtige fest

Die griechische Polizei hat im Zusammenhang mit dem Feuer, welches das Flüchtlingslager Moria in der vergangenen Woche niederbrannte, fünf Personen festgenommen. Das teilte ein Polizeisprecher mit. 

Die Behörden suchen nach einer weiteren verdächtigen Person, wie Minister Michalis Chrisohoidis mitteilte. Aus Kreisen der Polizei hieß es, die fünf mutmaßlichen Brandstifter seien Afghanen, deren Asylanträge abgelehnt worden waren.

Das Lager von Moria war bei mehreren zeitgleichen Bränden fast vollständig zerstört worden. Mehr als 12.500 Migranten blieben obdachlos. Zur Unterbringung dieser Menschen hat Athen ein Zeltlager unweit des alten von Moria eingerichtet.

Icon: Der Spiegel