Spiegel

Narzissmus: “Diese Züge können Sie öffentlich bei Donald Trump beobachten”

Es gibt in diesen Tagen viel mit ihm zu besprechen. Woher kommt seine Lust, auch im hohen Alter noch zu therapieren? Weshalb plötzlich all die Gewalt in seinem Heimatland, den USA? Und natürlich die Frage, ob Donald Trump nicht eher eine psychiatrische Diagnose gestellt bekommen sollte, statt Präsident zu sein.

Seit mehr als 60 Jahren beschäftigt sich Otto Kernberg mit den Untiefen der menschlichen Psyche. Der Arzt und Psychoanalytiker entwickelte Diagnosen und Therapien von Störungen, die zuvor als unbehandelbar galten. Etwa wenn es um den sogenannten bösartigen Narzissmus geht.

Zunächst muss man aber froh sein, den Gelehrten überhaupt an die Leitung zu bekommen. Noch gestern Nacht saß er stundenlang in seinem Auto fest. Irgendwo im ländlichen Teil des Staates New York war ihm ein Reifen geplatzt, erst gegen vier Uhr früh kam Kernberg heim in sein Apartment in Manhattan. Kein kleines Abenteuer in seinem Alter. In dieser Woche feierte er seinen 92. Geburtstag.

Aber schließlich meldet er sich doch – per Video aus seiner Wohnung. Seit Beginn des Lockdowns in New York arbeitet Kernberg von zu Hause aus. Hinter ihm stehen Bücherregale, Topfpflanzen, er trägt Anzug. Kernberg sagt: “Entschuldigung, so eine Aufregung. Aber jetzt bin ich da.”