Spiegel

Neonazis im Bundeswehr-Eliteverband KSK: Augen – rechts!

neonazis-im-bundeswehr-eliteverband-ksk:-augen-–-rechts!

Nach dem zweiten Bier bricht es aus ihm heraus. “Schon mal die Videos gesehen mit dem KSK auf den Hubschrauberkufen?”, fragt der frühere Kommandosoldat. Natürlich, kursieren ja genug davon im Netz. Bis an die Zähne bewaffnete Kämpfer mit Nachtsichtgerät auf ihrem Spezialhelm, die auf den Kufen eines Hubschraubers zum Einsatz fliegen. Und dazu harte Technobeats.

“Cool, oder?”, sagt er. Oft genug stand er selbst auf den Kufen, wenn das Kommando Spezialkräfte mal wieder bei einer Vorführung sein Können demonstrieren musste. “Wissen Sie, was Ihnen da oben durch den Kopf geht?”, fragt er und gibt gleich selbst die Antwort. “Erstens: Scheiße, ist das kalt hier. Und zweitens: Warum hast du nix Vernünftiges gelernt?”

Nach dem dritten Bier erzählt er von der hohen Scheidungsrate beim Kommando Spezialkräfte (KSK), das streng abgeschirmt in der Graf-Zeppelin-Kaserne im Schwarzwaldstädtchen Calw stationiert ist. Welche Ehe hält das schon aus, wenn der Mann – und es sind bisher nur Männer – immer wieder ohne große Vorankündigung wochenlang verschwindet? Und danach nicht erzählen darf, dass er in Afghanistan eine Geiselbefreiung vorbereitet hat.