Spiegel

“Tatort” heute aus Zürich: “Züri brännt” im Schnellcheck

Das Szenario:

Pogo und Champagner in Zürich. Eine Brandleiche und ein Frauenskelett führt das neue Team um Tessa Ott (Carol Schuler) und Isabelle Grandjean (Anna Pieri Zuercher) in die Zeit der sogenannten Opernkrawalle 1980 zurück, als es zu schweren Auseinandersetzungen zwischen Punks und Polizei kam. Dabei wird auch die links-autome Vergangenheit einiger ehrenwerter Honoratioren deutlich.

Der Clou:

Widerstand und Establishment – das verläuft in diesem Züricher “Tatort” fließend. Rädelsführer von einst sitzen jetzt in Spitzenpositionen, Bürgertöchter spielen Punk. Doch der Leichenfund verhärtet noch einmal die alten Fronten.



Die Vergangenheit lodert weiter

Foto: Sava Hlavacek / SRF

Die Vergangenheit lodert weiter

Das Bild:

Die Asche glimmt noch. Am Ende werden alte Erinnerungsfotos aus der Punk-Ära im Aschenbecher verbrannt – aber dieser “Tatort” zeigt, wie leicht sich die Stadt wieder in Flammen stecken lässt.

Der Dialog:

Der Chef des Morddezernats spricht mit der neu ins Team gekommenen Profilerin Ott über die Linksradikalen, gegen die er 1980 bei den sogenannten Opernkrawallen vorgehen musste:

Chef: “Die Erregten von gestern sind die Etablierten von heute.”

Ott: “Sie haben für ihre Ideale gekämpft.”

Chef: “Na ja, Ideale. Ich meine, für uns war das nicht so ideal. Woche für Woche haben wir den Kopf hingehalten. ‘Pflastersteine auf Bullenschweine’ hat man gesagt.”

Mehr zum Thema

Der Song:

“Züri brännt” von TNT. Nur 42 Sekunden kurz, aber ein wirkungsmächtiges Fanal. Bereits 1978 entstand der rabiate Punksong – zwei Jahre später wurde er dann zum Soundtrack der Jugendunruhen. Weil man den Refrain kaum versteht, kommt hier noch mal verschriftlich: “Züri brännt/ die alti Wixerstadt/ Züri brännt/ vor Langwiil ab”.

Die Bewertung:

8 von 10 Punkten. Kein Grund, den Fernseher abzufackeln: Dieser Gesellschaftskrimi aus der “Wixerstadt” Zürich verbreitet keine Langeweile. Starker Einstand für das neue Team.

Die Analyse:

Lesen Sie bitte hier weiter!

“Tatort: Züri brännt”, Sonntag, 20.15 Uhr, ARD

Icon: Der Spiegel



Fotostrecke: Alle

Foto: Hendrik Heiden/ Hendrik Heiden/ BR

Fotostrecke: Alle “Tatort”-Teams im Überblick