Spiegel

Tierisch geschminkt: Die Bilder der Woche


Die Bilder der Woche

Geschmolzene Spielplätze in Kalifornien, blutroter Asphalt in Kolumbien und eine Katze mit Hang zu viel Make-up: Was die Woche außerdem an packenden Motiven bot, sehen Sie hier.





1 / 28

Mit Mund-Nasen-Schutz: Papst Franziskus zieht seine Maske ab, als er sich im Damasushof im Vatikan Gläubigen nähert, die alle eine Gesichtsbedeckung tragen mussten. In seiner Ansprache rief der Pontifex dazu auf, während der Corona-Pandemie Acht auf die Gesundheit anderer und ihre eigene zu geben. 

Foto: VINCENZO PINTO / AFP





2 / 28

Nur halbklare Sicht: Dichter Nebel bedeckt die 150 Meter hohe Brücke Puente de Rande in der spanischen Region Galicien. Die Brücke verbindet die Orte Redondela und Moaña.

Foto: MIGUEL RIOPA / AFP





3 / 28

Kurz verschwunden: Der Präsidentschaftskandidat der US-Demokraten, Joe Biden, zupft seine Gesichtsmaske während einer Wahlkampfveranstaltung in Warren im Bundesstaat Michigan zurecht.

Foto: LEAH MILLIS / REUTERS





4 / 28

Auf der Straße: Ein Mann betet in der Nähe des ausgebrannten Flüchtlingslagers Moria. Nach mehreren Bränden ist das Lager fast vollständig zerstört. Tausende Asylsuchende auf Lesbos harren seitdem im Freien aus, oft mit unzureichender Nahrung.

Foto: Socrates Baltagiannis / dpa





5 / 28

Punk und Protest: Die britische Designerin Vivienne Westwood, die in den Siebzigerjahren die Sex Pistols eingekleidet hat, demonstriert vor dem Old Bailey-Gericht in London gegen die Auslieferung von Wikileaks-Gründer Julian Assange an die USA.

Foto: TOLGA AKMEN / AFP





6 / 28

Stück für Stück: Diese Luftaufnahme zeigt einen Landwirt beim Sortieren von Topfpflanzen in Taoyuan, China.

Foto: SAM YEH / AFP





7 / 28

Sérgio Amaro Vidal läuft jeden Tag etwa 40 Kilometer durch Rio de Janeiro, um Dosen zu sammeln. Am Abend legt er sich auf sein prall gefülltes Netz, um sich auszuruhen – und die Neugier der Fußgänger zu wecken. Viele Touristen gibt es in Brasilien gerade nicht: Das Land ist voll von Coronavirus-Hotspots.

Foto: PILAR OLIVARES / REUTERS





8 / 28

Gegen das Feuer: Einsatzkräfte wie diese Feuerwehrfrau bekämpfen in Griechenland zahlreiche Wald- und Buschbrände. Die Urlaubsregion Anavyssos, südlich von Athen, musste vorübergehend evakuiert werden.

Foto: ARIS MESSINIS / AFP





9 / 28

Die Fans im Rücken: US-Präsident Donald Trump erscheint bei einer Wahlkampfveranstaltung auf dem Regionalflughafen in Winston-Salem im Bundesstaat North Carolina.

Foto: MANDEL NGAN / AFP





10 / 28

Senegal versucht, sich von den heftigen Regenfällen der vergangenen Woche zu erholen. Das Bild zeigt zwei Menschen in Keur Massar: einer, der versucht, sich seinen Weg durch eine überflutete Straße zu bahnen – während eine Frau auf ihrer Terasse Kleider zum Trocknen aufhängt.

Foto: ZOHRA BENSEMRA / REUTERS





11 / 28

Flammen am Horizont: Ein Kind sitzt in einem Auto, während hinter ihm ein Wald im portugiesischen Oliveira de Frades brennt. Laut Innenministerium sind wegen der Brände in Nordportugal tausend Feuerwehrkräfte im Einsatz.

Foto: NUNO ANDRÉ FERREIRA / EPA-EFE / Shutterstock





12 / 28

Mhh – lecker? Ein Mann beißt in Hanoi, Vietnam, in sein Bambus-Holzkohlebrot. Das wird, wie der Name sagt, aus Bambusholzkohlepulver hergestellt – und mit Shrimps, Huhn oder Rindfleisch serviert.

Foto: LUONG THAI LINH / EPA-EFE / Shutterstock





13 / 28

Ball im Visier: Ob Israels Fußballnationalspieler Nir Bitton bei dieser Flugaktion noch an den Ball gekommen ist, wissen wir nicht. Sicher ist: Die Partie in der Uefa Nations League vor wenigen Tagen gegen die Slowakei endete 1:1.

Foto: ATEF SAFADI / EPA-EFE / Shutterstock





14 / 28

Zerstört von der Hitze: Eine geschmolzene Rutsche steht auf dem Spielplatz einer Schule im kalifornischen Fresno County. An der Westküste der USA verwüsteten verheerende Busch- und Waldbrände ganze Orte.

Foto: JOSH EDELSON / AFP





15 / 28

Prostest in Rot: Kolumbianische Künstlerinnen und Künstler haben die Umgehungsstraße in Bogota in Blutfarben angemalt, um gegen die wieder hochkochende Gewalt im Land zu demonstrieren.

Foto: RAUL ARBOLEDA / AFP





16 / 28

Kein Land in Sicht: Migranten aus verschiedenen Ländern – vor allem aus Somalia, Ägypten und Marokko – warten auf die Hilfe der spanischen Organisation Open Arms. Sie waren von aus Libyen gestartet, und über 20 Stunden in einem Holzboot auf dem Mittelmeer unterwegs.

Foto: Santi Palacios / AP





17 / 28

Maske ab für die Danksagung: Ann Hui, Regie-Veteranin aus Hongkong, nimmt auf dem Filmfestival in Venedig den Goldenen Löwen für ihr Lebenswerk entgegen.

Foto: ALBERTO PIZZOLI / AFP





18 / 28

Unter Feuer: Die Bidwell Bar Bridge im US-Bundesstaat Kalifornien ist von Flammen umgeben. Winde entfachten in dieser Woche wieder neue Brände entlang der Westküste. Zehntausende Menschen mussten fliehen. 

Foto: JOSH EDELSON / AFP





19 / 28

Ausgebüxt: Dieses Foto zeigt eine kleine Ausreißergruppe auf der elften Etappe der Tour de France, über 167,5 eher flache Kilometer ging es vom Meer nach Poitiers. Ziel der Rundfahrt ist Paris. Am 20. September werden die Radsportler in der französischen Hauptstadt erwartet, auf dem Weg dorthin warten auf sie noch harte Streckenprofile durch die Alpen.

Foto: MARCO BERTORELLO / AFP





20 / 28

Beide maskiert: Ein britischer Polizeibeamter spricht am Rande von Protesten in London mit einem kostümierten Mitglied der Animal Rebellion Group.

Foto: TOBY MELVILLE / REUTERS





21 / 28

Hinter Gittern: Gefangene Gangmitglieder blicken aus einer Gefängniszelle in Quezaltepeque, El Salvador. Wegen der Coronapandemie tragen sie einen Mund-Nasen-Schutz. In dieser Woche berichtete eine Zeitung, dass die salvadorianische Regierung mit einer mächtigen Jugendgang über eine Waffenruhe verhandelt habe. Nun ermittelt die Generalstaatsanwaltschaft.

Foto: Salvador Melendez / AP





22 / 28

Platz für alle: 13.000 Stühle stehen vor dem Reichstag in Berlin. Bei der Aktion symbolisiert jeder Stuhl einen der Bewohner des mittlerweile abgebrannten Flüchtlingslagers Moria auf der griechischen Insel Lesbos. Außerdem stellen die leeren Plätze die Bereitschaft der Städte, Bundesländer und der Zivilgesellschaft dar, die Migranten aufzunehmen.

Foto: TOBIAS SCHWARZ / AFP





23 / 28

Vom Himmel hoch: Indonesische Fallschirmspringer sinken bei einer Militärübung auf dem Sultan Iskandar Muda Luftwaffenstützpunkt in der Provinz Aceh hinab.

Foto: CHAIDEER MAHYUDDIN / AFP





24 / 28

Hüte und Helme: Sexarbeiterinnen im bolivianischen La Paz protestieren sitzend und fordern die Regierung auf, Restriktionen gegen ihre Arbeit zu lockern.

Foto: Juan Karita / AP





25 / 28

Kunst im XXL-Format: Eine Besucherin der Auftaktpressekonferenz zur Berlin Art Week betrachtet im Kindl, dem Zentrum für zeitgenössische Kunst, Elemente des vierteiligen Werks “I Know What A Closed Fist Means” von Lerato Shadi.

Foto: Annette Riedl / dpa





26 / 28

Überflutet: Wegen starker Regenfälle stehen eine Straße und ein Flussufer im südkoreanischen Ulsan unter Wasser. Ein gewaltiger Taifun hatte Anfang der Woche Gebäude beschädigt, Wege überschwemmt und Bäume entwurzelt.

Foto: Kim Yong-tai / AP





27 / 28

Pferdekuss: Hier kommen Reiterin und Pferd sich auch in Zeiten von Corona nahe. Zu sehen ist die deutsche Springreiterin Simone Blum mit Calvin beim Internationalen Springturnier Aachen.

Foto: Rolf Vennenbernd / dpa





28 / 28

Bei einer Haustiermesse in Bangkok in Thailand zeigt sich eine Katze stark geschminkt.

Foto: MLADEN ANTONOV / AFP