RP

Zu wenig Spieler: DFB sagt Drittliga-Spiel Duisburg gegen Halle ab


Zu wenig Spieler
:
DFB sagt Drittliga-Spiel Duisburg gegen Halle ab



Teile des Duisburger Kader mit Mund-Nasen-Schutz (Archiv).
Foto: AP/Martin Meissner

Duisburg Wegen Corona-Infektionen und Quarantäne hat der MSV Duisburg derzeit nur zwölf einsatzbereite Spieler. Deshalb stimmten DFB und Gegner Halle dem Antrag auf Verlegung des Spiels zu. „Das ist Fairplay pur“, sagte MSV-Sportdirektor Ivica Grlic.

Der Deutsche Fußball-Bund hat das Drittligaspiel des MSV Duisburg an diesem Sonntag gegen den Halleschen FC abgesagt. „Stand heute haben wir nur zwölf gesunde Profis. Dazu kommt mit Gian-Luca Reck unser U19-Torwart, der auch gemeldet ist. In diese Zahl rein gerechnet ist zudem ein Spieler, der nach seiner Quarantäne erst am Sonntag erstmals wieder seine Wohnung verlassen darf“, sagte MSV-Sportdirektor Ivica Grlic und lobte das Fingerspitzengefühl aller Beteiligten: „Umso mehr freuen wir uns über den Respekt aus Halle und auch beim DFB uns gegenüber in dieser alles andere als schönen Lage. Das ist Fairplay pur!“

Der Hallesche FC stimmt der Absage am Freitag zu und trat die Reise nach Duisburg nicht an. Ein neuer Termin zur Austragung der Partie wurde noch nicht festgelegt.